Neuen Eintrag verfassen  
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
 
Kommentar:
 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:



<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22>>

Eintrag Nr. 47 von Pulle vom 27.07.2008 um 21.40 Uhr
huhu Hermann,viele liebe Grüße aus St.Andreasberg.
Mit einen Harzer Glück Auf

Pulle

Eintrag Nr. 46 von Sonnenschein/Gräfe, Heike+Jörg vom 01.07.2008 um 23.16 Uhr
Hallo liebe Crew,

am vergangenen Wochenende hatten wir wieder das unverschämte Vergnügen, uns bei euch verwöhnen zu lassen. Zwischendurch haben wir wirklich mal das ein- oder andere Lokal aufgesucht, doch nirgends hat es uns so gut geschmeckt und gefallen wie bei euch. Ihr seid einfach einzigartig. Wir lieben eure Gastfreundlichkeit und genießen diese in vollen Zügen. Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch. Und zu dir Rene, du hast immer einen flotten Spruch auf den Lippen, kannst dir alles behalten und bist dazu noch der schnellste Kellner auf der ganzen Welt. Deine Freundlichkeit ist eine Bereicherung für den Smuggler. Zu Ihnen Herr Kleimann, Sie sind mit Abstand der coolste Wirt den wir kennen. Immer lässig unterwegs und für jeden ein freundliches Wort. Zu Ihnen Herr Koch können wir nicht so viel sagen. Immer schnell unterwegs. Wenn man ganz viel Glück hat kann man für den Hauch einer Sekunde mal einen Blick von Ihnen erhaschen. Das Essen ist der Oberkracher und noch niemals haben wir eine Enttäuschung erlebt. Den Neulingen im Smuggler wünschen wir ganz viel Spaß an der Arbeit. Das klappt schon...

Liebe Grüße aus Ennepetal

Jörg Gräfe und Heike Sonnenschein

PS:: Solltet ihr mal einen Insidertip zum Kauf einer Immobilie bekommen, wäre es schön, wenn ihr an uns denkt.

Eintrag Nr. 45 von Doris Zyche vom 30.05.2008 um 12.53 Uhr
Wir sind ab Montag den 2.Juni 08 wieder da, aber dieses mal ohne die "Zwiebelsuppenoma"
Viele Grüße von den Leuten auf der "Tasse"

Eintrag Nr. 44 von dagmar booken vom 21.05.2008 um 21.21 Uhr
Hallo lieber Hermann! Auch wir als Norderneyer möchten uns mal ganz herzlich bei Dir und Deiner Crew bedanken! Wir waren gestern abend bei euch essen und es war wieder einmal super! Das Essen war köstlich und das Bier floß reichlich! Du hast von uns ein dickes Lob verdient: du bist ein genialer Gastwirt! Wir sind mal wieder viel länger geblieben als wir eigentlich wollten, weil es sooo gemütlich und lustig war! Wir sehen uns ja bald wieder - Daggi und Burkhard vom Campingplatz Booken.

Eintrag Nr. 43 von Christa, Jürgen und Goofy/NRW vom 14.05.2008 um 19.43 Uhr
Ach, lieber Hermann! Nun waren wir 3 Tage über Pfingsten am Wohnwagen/Booken und haben es nicht zu Dir geschafft, weil wir viel an Ort und Stelle geblieben sind, mit Schwelmer Bier etc. Glückwunsch zu Deinen wunderbaren Seiten, die wirklich sehr informativ sind. Beim nächsten Wohnwagenbesuch werden wir Dir "auf den Geist" gehen!
Viele liebe Grüße von uns und einen schönen Sommer! Christa!

Eintrag Nr. 42 von Thomas, Susanne & Nele vom 04.05.2008 um 22.10 Uhr
Liebe Old Smuggler-Crew,
wir waren in der letzten Wochen fast jeden Abend bei Euch zu Gast.Wir hatten eine wunderschöne Urlaubswoche auf Norderney und unsere Kleine erzählt noch immer vom Lolly nach dem Essen.
Viele Grüße aus Ratingen senden
Thomas, Susanne und Nele Adlung

Eintrag Nr. 41 von jana vom 17.04.2008 um 09.35 Uhr
hi diese sachen über norderney ist sehr schön.
macht so weiter dann seid ihr richtig berühmt

Eintrag Nr. 40 von Volker u. Anke Jahn aus Bonn vom 26.03.2008 um 20.14 Uhr
Lieber Hermann,
wie immer haben wir auch in diesem Urlaub, wir wohnten bei den Eheleuten Bick, Deine gute Küche u. Dein Veltins sehr genießen dürfen. Für Stunden ungetrübten Glückes bei Dir danken herzlich Anke u. Volker aus Bonn.
Grüße auch an Wolfgang u. Deinen Koch

Eintrag Nr. 39 von Willem vom 18.03.2008 um 18.05 Uhr
Moin,
endlich wieder Ostern, und endlich wieder Old Smuggler.
Freuen uns schon sehr, und werden auf jeden Fall bei Euch einkehren.

Eintrag Nr. 38 von Uwe Lammla vom 11.03.2008 um 15.24 Uhr
http://www.lammla.de
NORDERNEY

Friesische Insel, nur knapp eine Stund
Brauchte die Fähr von der Mole Norddeich,
Marcellus brach deine Mutter im Grund,
Aber die Folgezeit nährte dich reich.

Emder und Norder und Groninger stehn
Werbend und tauschend im Wettergebraus,
Zwischen den Dünen, die wandern und gehn,
Ist eine lederne Sippe zu Haus.

Silbernes Wappen bezeugt uns das Kap,
Das erst aus Holz und dann später von Stein,
Walvaters Rappe beschied dich im Trab,
Ehe er kehrte auf Helgoland ein.

Heine hat dreimal die Insel besucht,
Zwar ist sein Steckenpferd Xenie nicht Gunst,
So hat den Tee er als Brühe verflucht,
Jungfrauen, meint er, schützt fischiger Dunst.

Doch wenn man weiß, daß der Schmäh sein Metier,
Schätzt man darum, daß es nicht dabei blieb,
Nennt er die Friesen doch schlicht wie die See,
Rühmend, daß ihnen die Freiheit so lieb.

Düsseldorf bat in der Weimarer Zeit
Breker, den Dichter in Bronze zu haun,
Doch nach dem Krieg solche Kunstwerke leid,
Wollts das Bestellte nicht öffentlich schaun.

Also hat Norderney heute den Schatz,
Klassisch graziös, daß man drüber verstummt,
Weil man hier fernsteht der neidischen Hatz
Auf eine Kunst, die den Geist nicht vernummt.

Meinte der Großstädter Preisrichter einst,
Ähnlichkeit sei nicht zu finden im Guß,
Wußte das Volk, wie du anschauend meinst,
Daß ihm die Schönheit und Hoheit Verdruß.

Aber was mindern gesollt das Geschenk,
Gab ihm den herrlichsten Standort der Welt,
Wenn ich an Düsseldorfs Gassenschmutz denk,
Mein ich, daß dies unserm Herrgott gefällt.

<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22>>